Unihockey

Wehntal

Club

Regensdorf

3 Punkte aus Landquart!

Geschrieben am 1. Februar 2024 von Daniel Seibold

Im ersten Spiel traf man auf Lengnau. Das Hinspiel verlor man knapp 3:4. Es hätte aber auch anders herum laufen können.

Lengnau fing stark an und dominierte das Spiel mit viel Ballbesitz und einigen guten abschlüssen. Rägi fand den tritt in die Partie erst nach Hälfte des ersten Spielabschnittes. Ab da spielten die beiden Mannschaften auf Augenhöhe und die Furttaler kamen ihrerseits zu guten Chancen. Doch mit einem Doppelschlag der Aargauer gings in die Pause. Gleiches Halbzeit Resultat wie im Hinspiel.
Die zweite Hälfte avancierte zu einem hochattraktivem Spiel. Die beiden Teams verlangten einander läuferisch und kämpferisch alles ab. Es wurde ein bisschen Emotionaler. Man merkte das beide Mannschaften noch Chancen auf die Playoffs hätten.
Rägi konnte das Spiel ausgleichen und selbst mit zwei längen vorlegen. Doch auch Lengnau zeigte Moral und kam zurück und schoss drei Minuten vor Schluss den erneuten Führungstreffer. Rägi zog den Goalie für den vierten Mann. Der Ball lief durch die eigenen Reihen aber ohne grosse Torgefahr, bis sich Meier ein Herz fasste und von der eigenen blauen Linie abzog und dä siech versorgt hät!!!
Beide Teams wollten nun den Sieg umso mehr und so gab es Konter um Konter. Mit dem Schlusspfiff hatte Grill den Luckypunch auf dem Stock doch der Lengnauer Goalie hielt mirakulös das Unentschieden fest.

Fazit: Geils Spiel, grächts Unentschiede. Danke a beidi Teams.

Im zweiten Spiel und dem letzten des Tages traf man auf Tabellenschlusslicht Hinwil. Die Halle platzte aus allen nähten.

Dieses Spiel ähnelte stark dem Hinspiel das die Furttaler mit 5:4 für sich entscheiden konnten.
Rägi war über weite strecken des Spiels das bessere Team und das wiederspiegelte sich auch im Resultat. Zwischenzeitlich lag man mit drei längen in Front. Doch wie im Hinspiel blieben die Oberländer hartnäckig und kamen noch einmal heran. Doch auch dieses mal reichte es nicht mehr und die Furttaler holten sich den verdienten Sieg.

Mit diesen 3 geholten Punkten ist jetzt auch klar das die erste Mannschaft weder Playouts noch Playoffs spielt. Im Fernduell mit Lengnau und Mörschwil duelliert man sich um Platz 5.

Good to know: Dönerlade näb de Halle nöd empfehlenswert egal ob Dürüm oder Gyros!