­čôú Wir suchen Junioren-Trainer:innen f├╝r die Saison 2024/25. Interessiert? Dann wende Dich an unsere Juniorenobm├Ąnner.

Unihockey

Wehntal

Club

Regensdorf

Trotz keiner vollen Punkteausbeute oben dabei

Geschrieben am 10. Januar 2024 von Tobias Noser

Das erste Spiel der Junioren A im neuen Jahr, war um 9:55 Uhr in Frenkendorf angesagt. Bei der Ankunft gingen wir sofort in die Garderobe und machten uns bereit zum Aufwärmen. In der Halle angekommen starteten wir das Aufwärmen mit einer Passstafetten. Kurz darauf wurden die Goalies warm geschossen. Danach ging es zurück in die Garderobe, in der letzte Anweisungen an uns Spielern vermittelt wurden. Anschliessend folgte unser Motivationslied, das abgespielt wurde.

Das Spiel begann und wir starteten sofort mit viel Druck auf die gegnerische Mannschaft, wobei wir viele Schüsse aufs Tor fielen. Nach 10 Minuten gespielter Zeit schossen wir endlich das 1:0. Jedoch ging es nicht lange es stand wieder 1:1. Wir liessen uns nicht entmutigen und spielten weiterhin mit vielen Kontermöglichkeiten, die uns zwei zusätzliche Tore vor der Pause verschafften. Zur Pause stand es 3:1 für uns.

Nach der Pause begann die Hektik, die Gegnermannschaft übte mehr Druck als vor der Pause aus, wodurch auch mehr Schüsse auf unser Tor fielen. Sehr viele davon konnte aber Ivan Savic mit Glück halten. Es kam fast zum Gleichstand, doch mit guten Pässen und gutem Zusammenspiel (besonders im Block von Dejan Savic) wurde das 4:2 erzielt. Es war ein Hin-und-her, doch viele Chancen der Gegner konnten verhindert werden. Mit der Zeit erzielten wir noch zwei weitere Tore. Gegen Ende der zweiten Hälfte setzten die Gegner nochmals kräftig an, wodurch es nur noch 6:4 für uns stand. In den letzten Minuten erzielte Damian Freund dann das Schlussresultat. Wir gewannen 7:4.

Nach der einstündigen Pause, machten wir uns um 11:00 Uhr auf den zweiten Match des Tages bereit. In der Halle schossen wir unsere Goalies zuerst ein und machten dann wieder unsere Passstafette. In der Garderobe zurück wurde kurz noch etwas gesagt und schon stand das zweite Spiel an.

Der Anfang des zweiten Spiels stand auf unserer Seite, da wir früh 1:0 in Führung gingen. Wir konnten die Gegner gut unter druck setzten, bis ein Fehler passierte und zum 1:1 folgte. Wir setzten aber vor der Pause noch zum 2:1 an.

In der Pause wurde uns gesagt, das wir genauso wie in der ersten Hälfte des Spiels weiter spielen sollten, was wir auch umsetzen wollten. Die Gegner jedoch kamen von Anfang an mit viel Druck und Körper wodurch aus der Führung Gleichstand wurde. Wir kämpften weiter, doch es kam immer mehr zu Körperlichen Zusammenstössen und Einzelaktionen, was dem Gegner zu einem Gegentreffer verhalf. Da den Gegnern aber 10 Minuten vor dem Ende eine Strafe angezeigt wurde, diese jedoch nicht statt fand, nahmen wir während des laufenden Spiels den Goalie raus und spielten mit vier Feldspielern, was uns wieder den Gleichstand verschaffte. Durch eine zwei Minuten Strafe von uns, gewann die Gegnermanschaft in letzter Sekunde mit 5:4 gegen uns.

Geschrieben von Gavin Perschl