Unihockey

Wehntal

Club

Regensdorf

Trauriger Saisonabbruch für die Eulen!

Geschrieben am 25. März 2020 von Patrick Wanner

Nachdem die Kampfeulen Ihre Heimrunde zwar mit zwei spitzen Spielen jedoch ohne Punkte hinter sich gebracht hatten, wäre am letzten Sonntag die «Saison Ende» Runde gewesen.

Wir wissen mittlerweile alle warum diese nicht stattfand.

Das elende Virus vermiest in der Zwischenzeit wohl jedem Sportler das Dasein.

Was hätte unser Verein nicht alles erreichen können in dieser Saison! Zwei Juniorenmannschaften an einer Endrunde und das Herren 1 in den Playoffs! Auch unsere Eulen Mannschaft konnte den Abstieg bereits in der drittletzten Runde abhacken und wäre wahrscheinlich am Schluss im Mittelfeld der Tabelle gelandet. Was ein toller Abschluss gewesen wäre.

Hier ein kurzer Rückblick 2019/20:

  1. Runde: Die Saison begann mit einem Paukenschlag! Ein Unentschieden und ein Sieg brachten gleich die ersten 3 Punkte! Damit hätte wohl niemand gerechnet und die Euphorie war unglaublich! Der Trainer spekulierte sogleich ob ein Training in der Woche reichen würde.
  2. Runde: In der zweiten Runde kam dann aber gleich die erste unnötige Niederlage gegen Torpedo. Doch man durfte sich dann gegen UHC Zürich zum Sieg gratulieren! Noch immer spekulierte der Trainer mit einem Training in der Woche.
  3. Runde: In der dritten Runde fing dann eine kleine Baisse an. Man musste sich Limattal und Waltenschwil geschlagen geben. Spätestens jetzt spekulierte der Trainer nicht mehr.
  4. Runde: Auch in der vierten Runde ging es gleich weiter mit Niederlagen. Gegen Rämi musste man kläglich untendurch und gegen Mutschellen verlor man mit einem Tor Unterschied. Jetzt überlegte sich der Trainer ob er sich im Transfermarkt umschauen solle.
  5. Runde: Vor Jahresende spielte man noch die 5. Runde in Widen. Hier durften wir wieder mal jubeln, da wir gegen Apocalypse 2 Punkte eroberten. Doch bei einem kuriosen Spiel gegen Glattbrugg gelang trotz 12 Minütiger Überzahl kein Tor und man verlor mit 3:0. Der Transfermarkt gab nichts her und der Trainer war ratloser als auch schon.
  6. Runde: Ins Jahr 2020 starteten die Eulen furios!

In der sechsten Runde Bezwang man jeweils Meerenschwand und Apocalypse und durfte gleich mal 4 Punkte mit nach Hause nehmen! Den ersten Vollerfolg in der laufenden Saison! Der Trainer war wieder zufrieden und gab etliche Autogramme an leicht bekleidete weibliche Fans.

  1. Runde: In der siebten Runde rang man sprichwörtlich UHC Zürich nieder und holte noch ein Sieg gegen Torpedo! Was für ein Lauf! Der Trainer hatte nun goldene Schuhe und liess sich von den Cheerleaders umgarnen.
  2. Runde: An der 8. Runde welche gleichzeitig unsere Heimrunde war, lief es den Eulen jedoch nicht so gut wie zu Jahresbeginn. Trotz zwei tollen Spielen und auch tollen Fans , verlor man gegen Waltenschwil und Limmattal. Die goldenen Schuhe des Trainers wurden geklaut und die Cheerleader’s wanden sich von ihm ab.
  3. Runde: Abgeblasen! Dem Trainer war’s gerade recht nach den letzten Tumulten!

 Ja das war der kurze Rückblick der Saison 2019/20. Es war alles in allem eine gute Saison wo alle Spieler nochmals eine Schippe drauflegen konnten! Schade dass die letzte Runde nicht mehr ausgetragen wurde. Aber es erging ja allen Sportlern und Mannschaften gleich. Man muss es abhacken und sich wieder auf die nächste Saison fokussieren.

Was die neue Saison angeht, haben wir leider auch wieder Veränderungen in der Mannschaft. Gleich 5 Spieler werden denn Stamm verlassen:

Gianni der kernige Italiener möchte sich lieber seinen Bücher widmen. Welche das sind wollen wir nicht wissen.

Rogerio der alte Krieger, welche die ganze Saison schmeissen musste wegen seiner Verletzung, hängt den Unihockeystock endgültig an den Nagel.

Tim der thailändische Füsilier Rekrut, möchte eine kämpferische Auszeit nehmen. Da ist noch Hoffnung auf Rückkehr.

Lars der viel Flieger, wird wahrscheinlich irgendwann im Bermuda Dreieck mit dem Flugzeug verschollen bleiben.

Tibi Tabi möchte zwar das quälende Training nächstes Jahr mitmachen, jedoch nicht mehr spielen. Kehrt zu seinen Wurzeln zurück und wird Ass. Coach beim Herren 2.

All jenen Spielern ein grosses Dankeschön für Ihren Einsatz und alles Gute in der Zukunft!

Was den Posten der Obereule betrifft, so kursieren diverse Gerüchte. Wird er der Mannschaft erhalten bleiben oder wird er beim Verband einen Schoggi Job erhalten? Ist sein Zenit erreicht und seine Karriere durch den Virus zu Ende gekränkelt? Kann er nochmals sein in die Jahre gekommenes Hirn motivieren, um eine weitere Saison aus zu klügeln? Fragen über Fragen welche man in der jetzigen Situation gar nicht beantworten kann. Die Saison Planung hätte ja jetzt mit dem Verein besprochen werden sollen. Doch auch Sitzungen sind im Moment verboten und daher konnte noch nichts angeschaut werden. Die Zeit rennt und dass Kader ist im Moment ziemlich schmal aufgestellt. Da muss man geduldig sein. Ich hoffe, dass wir dass hinkriegen werden. Denn wenn man die Fortschritte der Jungs anschaut, macht es unglaublich Freude mit Ihnen zu arbeiten. Und so lange ich noch Luft habe, um ein wenig lauter zu sprechen als andere, sehe ich keinen Grund den Bettel hin zu schmeissen. Wenn man ausserdem mitbekam, wie ich doch das eine oder andere Mal in dieser Saison meine Künste im Trashtalk ausleben konnte, der weiss dass mir dann etwas fehlen würde. Daher hoffe ich, dass wir sehr bald wieder in die Halle können und die Saison 2020/21 beginnen dürfen. Doch die Zeit läuft….

Eventuell könnte man Greta zu Hilfe holen. Sie hätte bestimmt einen Grund, dass das Virus dem Klima schaden würde und man es reduzieren sollte!

Jungs, es war mir eine Freude mit Euch. Die ewigen dummen Sprüche und das jammern wird mir fehlen bis wir uns wiedersehen! Gebt auf Euch acht und bleibt gesund!

Es bleibt mir noch den Dank an all unseren Fans. Bei den Herren hat man nicht wirklich viele Fans in den Hallen. Umso mehr schätzen wir es, dass sich doch drei bis vier Nasen in die Sporthallen verirrten. Herzlichen Dank!

 So das war’s dann mal von mir.

Nächste Saison werden wieder alle Mannschaften des UHCWR’s angreifen und die Spitzen stürmen! Davon bin ich überzeugt! Und dann können wir alles nachholen, was einige Trainer mit Ihren Mannschaften dieses Mal leider nicht zu Ende bringen konnten.

Ich bin davon überzeugt! Und ihr wisst die weise Eule hat immer Recht!

 Uhuuu Uhhuu ….

Heisses Angebot für coole Torjäger!