Unihockey

Wehntal

Club

Regensdorf

Gallische Eulen holen das Maximum!

Geschrieben am 23. Januar 2020 von Patrick Wanner

Es wahr der XIX.June.MMXX.

Das Wetter war nicht gerade einladend und man fror sich unglaublich den asinus ab. Als auch noch der Schneefall einsetzte, machten sich die gallischen Eulen mit Ihren plastifizierten Stockwaffen auf den Weg in den Circus Maximus in Turicum. Doch als man in Turicum ankam, stellte sich bereits dass erste Problem. Es hatte keine Stabula für die Pferde. Wir mussten also das ganze Dorf abreiten um vielleicht einen Platz für unser Gestüt zu finden. Naja einen halbstündigen Fussmarsch darf man schon mal in Kauf nehmen um Floorball zu spielen. Die glorreiche Idee des Clan ältesten Wanner Hatimmerrechtix brachte ausser dem grossen Umweg nur saumässig dreckige Caliga. In der Unterkunft angelangt, putzten wir zuerst den Schlamm im Lavabo weg. Was beinahe in einer Überschwemmung endete.

Tobi Isstgernerix füllte schon mal das Forma Legio aus, damit wir in der Formation das Einschiessen des Torhüters beginnen konnten. Unser erster Gegner kam aus Argovia und war nicht zu unterschätzen!

UHC Wehntal Regensdorf III vs. R.Z. Merenschwand II 8:4 (Matchstatistik anzeigen)

 

Als der Druide den Ball in die Mitte der Arena setzte blies er in sein Kuhhorn, was den Beginn des Spiels bedeutete. Sofort war der Teufel los. Ramba Zamba drückte sogleich zu Beginn auf das Portam der Wehntaler. Es war noch nicht viel Sand in der Uhr heruntergeronnen, als Gianni Hatimmerpikettix auf Pass von Audifarix Raeti mit 1:0 in Führung schoss. Der Jubel im Circus war verhalten und auch Cäsar machte noch keine Anstalten den Daumen zu bewegen. Die Körner bildeten doch schon einen kleinen Haufen im Glas, als die Argovier den Ausgleich erzielen konnten. An dieser Runde war alles ein wenig anders als sonst. Neben Hatimmerrechtix, war Isstgernix und Roman Baumaschinenflickerix auf der Bank und unterstützten die Legion. Als mehr als die Hälfte Sand runterfloss, durfte sich Saharit Schaurigschönefrisurix als Torschütze in der Rasa einritzen lassen. Doch leider hatte man die Schildkröten Formation nicht wirklich im Griff. Denn Meerenschwand konnte erneut den Ausgleich erzielen! Doch mit vereinten Viribus durfte man mit einer III:II Führung in die verdiente Silentium. Denn Ichbinauchtrainerix erzielte auf Pass von Schaurigschönefrisurix die Führung für die Wehntaler. Der Clan älteste sprach nochmals ein verbo virtutis damit man die zweite Hälfte nicht verschlief! Doch leider nützte das Machtwort nichts und die Argovier konnten innert kürzester Zeit in Führung gehen. Man musste zwei Treffer in II Minutes fressen. Jetzt war man also das erste Mal in diesem Duell in Rückstand. Wie würde die Legion reagieren? Mit Toren! Denn jetzt spielte Raeti unglaublich auf! Zuerst durfte sich Nico Audifarix dann Silvio Ichbinauchtrainerix als Torschützen feiern lassen. Die Passgeber waren Tim Advocatus und Joel Zweifelimmergernix. Man konnte also dass Spiel zu unseren Gunsten drehen! Eine tolle Reaktion! Und die Stimme von Isstgernerix wurde immer intensiver! Es war wie in alten Zeiten als Hatimmerrechtix und Isstgernerix die Junioren in früheren Annorum zu siegen coachten. Doch das war noch nicht alles! Audifarix, Hattimmerpikettix und Zweifelimmergernernix konnten sogar die immer sichtlich müder werdenden Argovier in die Knie zwingen! Die Passgeber für diese Tore waren Advocatus und Schaurigschönefrisurix. Als das Schlusshorn erklang hatte man die ersten Punkte souverän erkämpft!

Da man zwei Spiele Pause hatte und nicht im Circus versauern wollte, kam Isstgernix auf die Idee in einen Coop Pronto zu spazieren und Proviant zu kaufen. Doch die Odyssee entpuppte sich als Gewaltmarsch welcher nach einem Mordversuch an Hatimmerrechtix aussah. Keuchend vom gehen kamen wir zurück zum Circus und formierten erneut die Legion zum einschiessen.

UHC Wehntal Regensdorf III vs. Apocalypse Zürich 10:6 (Matchstatistik anzeigen)

 

Im zweiten Gladiatorenkampf standen sich die Apocalypse Turicum und die Wehntal Raeti gegenüber. Der Druide war bereit und man wartete bis Cäser seinen Platz in seiner noxiae einnahm und das Zeichen gab dass Spiel zu beginnen.

Auch bei diesem Ludum war gleich Zunder drin! Doch dieses mal war es Raeti, welches den Ton angab. Zweifelimmergernerix, Hattimmerpikettix und Schaurigschönefrisurix droschen die Wehntaler mit drei Toren in Front! Nun hatte auch noch der Torhüter Ardielli Meinshirtistzukleinix seinen Assist verbucht! Doch leider hatte ein Legionär seinen Stock nicht im Griff und der Druide stellte in für zwei Minuten in den Karnutenwald. Der Gegner nutzte dieses Geschenk selbstverständlich aus und nun hiess es nur noch III:I.

Doch wie anfänglich gesagt nahm Reati erneut das Zepter in die Hand und man konnte kurze Zeit später das IV:I bejubeln! Marius Ambriistnix traf frech mit einem Backhand Schuss zwischen den Beinen. Auch der Gegner nutzte leider seine Chancen und konnte erneut verkürzen. Zweifelimmergernix auf Pass von Audifahrix stellten den drei Torevorsprung wieder her. Der Gegner fand wiederum ein Rezept welches das V:III bedeutete. Und kurz vor der Pause konnte Tim Rekruterix noch das VI:III erzielen! Dies auf Pass von Florian Aufkleberix. Die zweite Hälfte begann wie sie aufgehört hatte. Nämlich mit einem Tor von Zweifelimmergernerix und dies auf Pass von Ichbinauchtrainerix. Man konnte ziemlich zufrieden sein mit der Leistung der Wehntaler. Doch auf einmal war da was, was man sich nicht erklären konnte. Die Legionäre bewegten sich nicht mehr in der Formation und man liess den Gegner schalten und walten. Schnell hiess es VII:IV, VII:V, VII:VI. Nun war es an der Zeit ein ex tempus zu nehmen. Nochmals wurde die Horde motiviert wieder so zu spielen wie am Anfang! Und genau so wurde es umgesetzt. Hatimmerpikettix, Zweifelimmergernix und Aufkleberix ins leere Tor konnten den Sack schlussendlich zu machen. Endlich das Punktemaximum an einer Runde in dieser Saison geholt! Nun durften sich die Legionäre ihren Loorberkranz auf den Haupt stecken und den Aplaus der mit gereisten viewers geniessen!

 Nun mal im Ernst. Ich kann nicht noch mehr lateinische Wörter im Google suchen. Daher mache ich den Schluss in gewohnter Langeweile.

Ich denke wir haben die beste Runde seit es diese Herren Mannschaft gibt gespielt. Wirklich. Wer diese Spiele gesehen hatte muss mir Recht geben. Wir konnten steht’s reagieren auf die Taktik des Gegners. Wie wir die 4:3 Unterzahl gespielt hatten war einfach zum geniessen. Ja es hat Spass gemacht. Es war wie bereits erwähnt wie zu alten Zeiten. Man musste nie zittern. Man wusste im Unterbewusstsein, dass es funktionieren wird. Auch die Unterstützung von Tobias Müller und Roman Zünd war hervorragend. Diese Spieler kamen an dieser Runde nicht zum Einsatz. Dies war sicherlich hart, aber die Umstände ergaben es einfach. Doch sie stellten sich in den Dienst der Mannschaft und der Rest ist ja bekannt. Hier gilt ein grosses Dankeschön! Auch unseren zahlreichen Zuschauern unter anderem Kim Habgernegummipilzerix, Meli Istaberkaltdraussenix, Stefan Porschefahrix, Lucca Spielekeinunihockeyrix und Karin Chefvonallenkleinix, jolten uns zum Sieg! Vielen Gratias Ago

 Aber wir wissen, dass die Saison noch lange dauert und wir immer wieder solche Leistungen erbringen müssen, wollen wir weiter erfolgreich sein! Dass meine Mannschaft dies umsetzen kann, daran zweifle ich keine Sekunde. Denn ich bin ja Hatimmerrechtix. Fragen? Eben. So lange ich daran glaube, müssen es die anderen auch!

 In diesem Sinne, Ave!

Patrick Wanner

Heisses Angebot für coole Torjäger!