Unihockey

Wehntal

Club

Regensdorf

3. Platz am Sursee Cup!

Geschrieben am 1. September 2019 von Patrick Wanner

Alle Jahre wieder findet der Sursee Cup statt und mittendrin tummelten sich die Herren vom UHCWR. Doch nur von tummeln zu reden wäre untertrieben. Aber nun mal der Reihe nach.

 Alles fing ja super an. Als das Turnier immer näher kam, hagelte es mehr und mehr Absagen, so dass wir am Schluss noch genau 7 Nasen waren. Daher entschieden wir uns, dass Marius Künzli sein Comeback in den Zwilch Hosen gab. Dies sollte sich im Nachhinein als guten Schachzug des strategisch starken Team Manager herausstellen.

 UHCWR 4. Liga – Wild Tigers 5. Liga 6:2

Das Spiel gegen den 5. Ligisten wurde zum Schaulaufen für die Wehntaler. ZU schwach präsentierten sich die eher älteren Spieler. Wunderschöne Kombinationen und etliche Schüsse an die Torumrandung prägten den ersten Teil des Spiels. Doch je länger das Spiel dauerte, desto klarer wurden die Verhältnisse und unsere Mannschaft strich den ersten Sieg ein.

 UHCWR 4. Liga – Taubes Nüsschen Plausch 3:2

Wir waren gewarnt vom letzten Jahr, dass diese Plauschmannschaft sicherlich nicht zu unterschätzen war. Und genau so war es auch dieses Mal. Es hatte den einen oder anderen, welcher ganz sicher mal in einer oberen Liga Unihockey gespielt hatte. Daher mussten wir doch sehr gutes Unihockey zeigen, damit wir siegreich vom Feld ziehen konnten.

 UHCWR 4. Liga – Eintracht Bäromünster A Junioren 5:2

Jetzt kann man sagen, ah, dass sind ja nur A Junioren. Aber man sollte steht’s gewarnt sein! Und so war es dann auch. Innerschweizer gingen nämlich mit 1:0 in Führung! Doch nach einem schnellen Doppelschlag, brachten wir das Spiel wieder auf unsere Seite und konnten danach schnell einmal mit dem Score davon ziehen. Am Ende gab es einen klaren Sieg.

 UHCWR 4. Liga – Ridu 4. Liga 7:2

Nach drei Siegen wussten wir, dass wir für den Halbfinal qualifiziert waren! Nun ging es um den ersten oder zweiten Platz in der Gruppe. Eigentlich wollte ich meine Spieler ein wenig schonen für den Halbfinal. Da der Gegner sehr aufsässig spielte und das Spiel lange ausgeglichen war, mussten wir doch noch mal viel laufen. Und als wir eine 2 Minuten Strafe frassen brauchten wir wieder viel Energie. Doch diese zeichnete sich in 2 Toren für Regensdorf aus! Der Bann war gebrochen und so konnten wir einen Konter nach dem anderen mit einem Tor abschliessen.

 Halbfinal: UHCWR – Cevi Gossau A Junioren 0:5

Der Halbfinal stand an und meine Jungs waren heiss in den Final ein zu ziehen. Doch irgendwie war einfach der Wurm drin in diesem Spiel. Man hatte das Gefühl dass wir einfach zu viel wollten und so gleich zwei Tore in Kürze erhielten. Danach war das nackte Chaos auf dem Feld ausgebrochen. Nichts war mehr zu sehen vom attraktiven Spiel in der Vorrunde. Der UHCWR musste steht’s dem Ball hinterher rennen und stand vielmals völlig orientierungslos auf dem Feld. Der Gegner war sehr gut organisiert und schnell. Technisch stark und verhinderte, dass wir überhaupt unser Spiel aufziehen konnten. Auch wollten nun die Bälle nicht mehr ins Tor kullern wie in der Vorrunde. Es war wie verhext und so musste man die einzige Niederlage an diesem Turnier einziehen.

Man muss dem Gegener jedoch ein Kompliment aussprechen wie sie unsere Taktik zerstörte und uns domminierte.

 Spiel um Platz 3 und 4: UHCWR – Taubes Nüsschen 6:2

Da unser Spiel bereits zu Ende war, konnten wir noch den anderen Halbfinal zwischen den Tauben Nüsschen und Lengnau zuschauen. Und der hatte es in sich. Beide Mannschaften mussten ins Penalty schiessen und als sich die Tauben Nüsschen bereits über den Einzug in den Final freuten wurde der Treffer annulliert. Am Schluss durfte Lengnau über den Sieg jubeln. Dass hätten wir nun wirklich nicht erwartet, dass Lengnau so viel Mühe hatte gegen die Plausch Mannschaft. Und wenn man bedenkt, dass Lengnau am Schluss das Turnier gewinnen konnte wusste man was für eine Chance wir im Halbfinal vergeben hatten.

Doch nun stand das Spiel um Platz 3 an und das wollten wir unbedingt gewinnen! Das Spiel war am Anfang sehr zäh. Man merkte dass beide Mannschaften langsam Müde waren und die Zuspiele nicht mehr so genau waren wie am Anfang des Turniers. Doch Schluss endlich konnten wir wieder unser Spiel aufziehen und die Treffer erzielen welche uns wieder die Sicherheit zurückgaben um zu siegen. Nochmals sah man ein cooles Spiel von unserer Mannschaft welches uns den Sieg brachte und ein Platz auf dem Podest!

 Es war ein gutes Turnier, welches uns die Chance gab einige Sachen aus zu probieren und zu schauen wo wir etwa stehen. Man sah zum Teil absolut geiles Unihockey mit super Spielzügen welche mich frohlocken liessen! Es hatte jedoch auch Fehler, welche wir noch ausmerzen müssen. Aber die positiven Szenen überwiegten an diesem Samstag Abend! Spannend wäre zu wissen, wie es gewesen wäre, wenn alle Spieler anwesend gewesen wären. So aber darf ich meinen Spielern ein dickes Kompliment ausdrücken für die Leistung welche sie zeigten! So darf es in dieser Saison sicherlich weiter gehen!

Dann möchten wir uns noch für die tolle Choreografie von unseren Zahlreichen Fans (Stefan Klein und Freundin von Dominique) bedanken. Ohne sie hätten wir diese tolle Leistung nicht vollbringen können!

 

Mit sportliche Grüssen

 

Patrick Wanner

Heisses Angebot für coole Torjäger!