Unihockey

Wehntal

Club

Regensdorf

Mit letztem Kampf zu 3 Punkten

Geschrieben am 11. November 2003 von Fabian von Allmen

Mit einer konstanten Leistung konnten wir dank einem 5:1 Sieg über Innebandy und einem hartumkämpften 0:0 Unentschieden gegen Zugerland 3 Punkte auf unserem Konto gutschreiben.

Wir erreichten die Halle in Wohlen mit fast 30 Minuten Verspätung. Entsprechend hektisch war die Stimmung vor dem Spiel. Innebandy, dass bereits in der ersten Meisterschaftsrunde beide Partien verloren hatte, liess uns viel Platz und so konnten wir unser Spiel aufziehen. Dennoch fehlten in der 1. Halbzeit die klaren Chancen und so kam es wie es kommen musste; 0:1 nach einem herrlich platzierten Schuss. Die Reaktion liess nicht lange auf sich warten. In der letzten Spielminuten der 1. Halbzeit schoss Sandro Spielmann zum Ausgleich ein.
Bereits kurz nach Wiederanpfiff scorte Jürg Kressig zur Führung. Weitere Tore folgten, der Gegner kam nur noch selten vor unser Tor: Daniel Neumaier (auf Pass von Ronny) verwandelte souverän in Unterzahl zum 3:1, Chäbe Wetter und Patrick Gassmann (ins leere Tor, auf Pass von Ronny) erzielten die Tore 4 und 5.

Zugerland hatte in der ersten Meisterschaftsrunde 4 Punkte geholt. Wir waren also gewarnt. Viele routinierte Spieler und eine unheimliche Konterstärke zeichnen diese Mannschaft aus. Entsprechend defensiv war der Gegner eingestellt, immer lauernd auf einen Konter. Der Raum in der Offensive war knapp. Das Spiel war zwar schnell und spannend, in der 1. Halbzeit hatte sich jedoch keine der beiden Mannschaften zwingende Chancen erarbeiten können.
In der zweiten Halbzeit suchten wir vehementer den Führungstreffer und liefen einige Male in gefährliche Konter. Ulli musste mehrmals in Extremis eingreifen, konnte seinen Kasten jedoch sauber halten. Bis zum Schluss war es ein offenes Spiel, der erste Treffer hätte auf beiden Seiten fallen können, soweit kam es jedoch nicht und so hiess es auch nach 40 Minuten noch 0:0.

#69

Heisses Angebot für coole Torjäger!