Unihockey

Wehntal

Club

Regensdorf

Elite und die 2.Herisauer Trophy

Geschrieben am 24. August 2003 von Fabian von Allmen

Sehr gute Leistungen vollbracht und leider doch nicht in die Endrunde gekommen.

Am Wochenende vom 23.8.03 und 24.8.03 galt es zum ersten mal ernst für die Elite – junioren.
Wir traffen uns am Samstag am 0730 Uhr auf dem Feldschlösschenparkplatz in Regensdorf und fuhren Richtung Degersheim wo wir das erste Spiel am 1040 Uhr gegen den Elite B Absteiger von 2003 UHC Winterthur United bestritten.
Das Spiel fing für uns gut an und bis zur Pause stand es 0:0. Das Spiel war zu jedem Zeitpunkt ausgeglichen, obwohl der Gegner ein vollkommen anderes System spielte und wir uns anpassen mussten.
Die zweite Hälfte spielten wir konzentriert und fingen dennoch einen Treffer ein und somit Stand es auch noch zum Schluss 0:1 zugunsten des Gegners.

Das zweite Spiel entschied ob wir am Sonntag in der Zwischenrunde spielen konnten, oder am 19:00 Uhr um Rang 7, oder gar am 19:50 Uhr um Rang 9.
Um 12:20 Uhr war es soweit und wir spielten gegen den Gastgeber UHC Herisau, wo auch im ersten Spiel gegen UHC Winterthur United verlohr um den Einzug in die Zwischenrunde.
Das Spiel zeigte sich zugunsten von uns und wir konnten ein 2:0 in die Pause spielen. Nach der Pause lief es noch besser und wir erzielten nochmals 4 Treffer und somit stand fest, dass wir am Sonntag weiter um den Pokal spielen konnten.

Treffer im Spiel: Spaltenstein (2), Rohner, Meier Tobias, Meier Mario, Mehr mit je einem Treffer.

Am Sonntag traffen wir uns in aller Herrgottsfrüh am Feldschlösschenparkplatz und wir fuhren wiederum ins Appenzellerland.

Voller Elan begannen wir das erste Spiel gegen die Elite des UHC Herisau und in der Hälfte des Spiels stand es 1:0 zugunsten des Heimteams.
Kein Problem für den UHCWR und wir konnten ausgleichen in der zweiten Hälfte des Spiels.
Die zweite Hälfte des Spiels wurde geprägt durch einen offenen Schlagaptausch und wir gerieten wiederum in Rücklage, aber was einmal geklappt hat klappt auch ein zweites mal und wir glichen wieder aus.
Und das unvermeidliche passierte zum Schluss des Spiels, obwohl wir das Spiel immer unter Kontrolle gehabt haben: Eine Strafe!!!!!!
Und Tor!!!!!!
Aber leider für den Gegner und somit wurden wir wiederum im 2.Spiel des Tages gefordert um in das Halbfinale einziehen zu können.

Treffer im Spiel: Meier Mario, Rohner.

Im 2. Spiel vom Sonntag traffen wir auf den UHC Thurgau.
Das eingespielte Team des Gegners spielte schnell und überzeugend, aber wir wahren auch nicht ganz ohne, wir hatten auch zahlreiche Chancen die wir nicht ausgenützt hatten und wer sie bekanntlich nicht macht, bekommt die retour Kutsche. Pausenstand 0:2 für den Gegner, aber dass sollte nichts heissen, denn unser Team glaubte an sich und wusste was sie drauf hatten.
In der zweiten Hälfte wurde uns ein Tor aberkannt und wir kriegten noch eins drauf, aber ein zu Null mochten wir dem Gegner nicht gönnen und somit Endstand des Spiels UHCWR gegen UHC Thurgau 1:3.

Treffer: Spaltenstein.

Das Ziel des Turniers wurde erreicht und jeder unseres Teams lernte ein bisschen mehr dazu, auch die erfahreren Spieler unter uns.
Ich freue mich auch auf kommende Saison und jeder weiss jetzt wo wir stehen und wo wir noch dran arbeiten müssen.Ich Danke allen für den unermüdlichen Einsatz den sie an diesem Wochenende geleistet haben, den Fans, den Aushilfen“ und D.Neumaier.

Adlikon, 24.8.2003 P.Gassmann“

Heisses Angebot für coole Torjäger!