Unihockey

Wehntal

Club

Regensdorf

Die JUN B1 konnten wieder 4 Punkte gewinnen!

Geschrieben am 6. Dezember 2002 von Fabian von Allmen

Das erste Spiel war sehr einseitig. Das zweite war eher ausgeglichen.

Top motiviert und zu allem entschlossen trafen wir uns, beim Restaurant Frohsinn in Niederweningen. Es stand eine Heimrunde an. Wir konnten im Wisacher in Regensdorf antreten. Wir wirkten zu Beginn sehr müde, auch das einschiessen erinnerte eher an ein Gaudi als an Unihockey. Unsere späteren Gegner hatten uns begutachtet und ausgelacht, was sie später bereuten. Denn es heisst ja, wer zuletzt lacht, lacht am besten.

Punkt 9:00 Uhr starteten wir gegen Rychenberg Winterthur in die 3. Meisterschaftsrunde. Es stellte sich sehr schnell heraus, dass dieser Gegner leichte Beute war. Roger unsere Nr. 17, eröffnete den Reigen gleich mit 3 Toren innert wenigen Minuten, sie alle waren wunderschöne Weitschusstore in die äussersten Ecken des Tores. So gingen das weiter bis es zur Pause 13:1 stand. Wir konnten von überall her schiessen, der Ball ging einfach immer rein. Egal ob von der Mitte, von der Grundlinie, oder direkt nach einem Bully. Was gab es da auszusetzen? Der Gegner war schwach, dass wir (fast) keine Fehler machen konnten. Ruedi, der seine Arbeit als Couch trotzdem ernst nahm, stellte auf 3 Blöcke um, so dass alle noch zu Spielpraxis kamen. Sonst ging die Pause amüsierend vorüber. Nach 9 weiteren Toren nahmen wir es dann doch noch zu locker und kassierten in den letzten 5 Minuten noch 3 unnötige Treffer. Aber jeder kam heute zu Plus Punkten. Im 2. Spiel wartete ein ganz anderes Kaliber auf uns.
UHC WR : Rychenberg Winterthur 22:4 (13:1)

Tore: #17 Roger (11)
#11 Mario (6)
#10 Reto (3)
#12 Martin (1)
#08 Coup (1)

Jeder von uns brachte die 2-stündige Pause ingendwie vorüber. Es ass bestimmt jeder etwas, ob ein Sandwich oder ein Burger ist ja egal. Hauptsache man war gegen unseren direkten verfolger, Bülach Floorball, die nur ein Punkt hinter uns lagen, bereit. Es sollte ein ganz spannendes, hartes Spiel werden um 11:45 Uhr im Wisacher Regensdorf, zwischen den zwei bisher noch ungeschlagenen Mannschaften. Die Vorbereitung lief zwar etwas besser ab. war aber immer noch nicht optimal. Wir hatten Angst, dass das lockere Spiel gegen Rychenberg uns negativ beeinflusst hat und wir gegen diesen Gegner untergehen würden. Aber dem war glücklicherweise nicht so. Torchancen waren in den ersten Minuten Mangelware, und wenn man einmal vor das Tor kam, hielten die beiden Torhüter hervorragend. Lange stand es 0:0, ehe die Bülacher nach einem groben Fehler unserer Defensive in Führung gehen konnten. Postwendend gelang Mario aber dank einem „Buebentrickli“ das Langersehnte Tor. Wieder ging Bülach in Führung (ein umstrittenes Tor), wieder glich Mario aus. Obwohl der Schiri nicht gerade auf unsrer Seite stand und einige komische Dinge pfiff, gingen wir mit einer Führung in die Pause. Ruedi predigte darin, hielt aber an den beiden Blöcken fest. Schnell stellten wir einen 2 Tore abstand her, den wir gleich wieder herstellen konnten, nachdem die Bülacher wieder Hoffnung durch ein Tor schöpfen konnten. Je länger das Spiel dauerte, desto aggressiver gingen sie ans Werk. Sie provozierten und foulten, bekamen aber auch die Freistösse. Aber unser Goalie (Stefan), hielt wie gewohnt sackstark. Wir hielten dem Druck stand, und schlossen nochmals drei Konter wunderschön ab. So haben wir 2 Punkte Vorsprung auf den 2.

Bülach Floorball : UHC WR 6:11 (2:3)

Tore: #17 Roger (5)
#11 Mario (4)
#08 Coup (1)
#12 Martin (1)

Bericht: #10 Reto

Heisses Angebot für coole Torjäger!