Zahlen und Fakten

Gründung

14. Januar 1999

Mitglieder

Rund 230 Mitglieder

Trainingslokale

Turnhallen Regensdorf, Watt, Dällikon, Buchs

Mitgliederbeiträge

Junioren E / F

SFr. 100.00 / Saison

Bis 18 Jahre

SFr. 200.00 / Saison

Ab 19 Jahren

SFr. 300.00 / Saison

Veteranen

SFr. 200.00 / Saison

Statuten

Vereinsstatuten vom 23.5.2008

Geschichte

Der Unihockey Club (UHC) Wehntal Regensdorf wurde am 14. Januar 1999 gegründet und entstand aus der Fusion des UHT Regensdorf mit den Wehntal Dragons Regensberg.

Drei Jahre später wurde aus der Damenabteilung aus sportlichen Gründen ein eigener Verein mit dem Namen Hot Chilis Rümlang-Regensdorf gegründet. Der UHC Wehntal Regensdorf ist seit diesem Zeitpunkt ein reiner Männerverein. Beide Vereine werden jedoch weiterhin unter dem Dachverein Unihockey Regensdorf zusammen­gehalten und arbeiten auch heute noch intensiv zusammen.

Mit seinen fünf Aktivmannschaften und Junioren­mannschaften jeder Altersstufe gehört der UHC Wehntal Regensdorf zu den grössten Kleinfeldvereinen der gesamten Schweiz.

Der UHC Wehntal Regensdorf geniesst dank seinem grossen Engagement im Breitensport im Furttal und Wehntal einen hervorragenden Ruf.

Ziele

  • Etablierung der ersten Mannschaft in der ersten Liga
  • Aufbau einer zweiten verjüngten Aktivmannschaft (Farmteam)
  • Konsequente Verfolgung einer leistungsgerechten Ausbildung in der Juniorenabteilung
  • Individuelle Förderung und Unterstützung einzelner Juniorenspieler
  • Förderung des Unihockeysports im Wehntal, Furttal und der Umgebung
  • Förderung einer gesunden Vereinskultur unter Einbezug von Spielern, Funktionären und Eltern
  • Vermittlung von Freude am Sport und Bewegung

Historie und Erfolge

  • 1999 Vereinsgründung
  • 2002 Trennung der Damenabteilung und Gründung der Hot Chilis Rümlang-Regensdorf
  • 2006 Auflösung der Grossfeldmannschaft mangels Hallenperspektiven. Teilnahme erstmals mit vier Kleinfeldmannschaften in der 2., 3. und 4. Liga.
  • 2008 Gründung einer Junioren E Mannschaft.
  • 2012 Die erste Mannschaft steigt wieder in die 2. Liga auf.
  • 2012 Junioren B werden Regionalmeister
  • 2012 Gründung der „Starter“ für Kinder im Vor­schulalter.
  • 2013 Erste Mannschaft steigt in die 1. Liga auf.
    Junioren B werden Regionalmeister, Junioren A werden Regional-Vizemeister.
  • 2016 Gleich beide Junioren B Mannschaften qualifizieren sich für die Regionalmeisterschaften